Meldungen

Sollten Sie Nachrichten oder Pressemitteilungen zu einem bestimmten Thema suchen, verwenden Sie bitte auch die Suchfunktion.

Verspäteter Jubiläumsausflug der Ü50-Gruppe

Verspäteter Jubiläumsausflug der Ü50-Gruppe

Die Ü-50 Gruppe des DRK Alpirsbach wurde 2010 gegründet und deshalb sollte 2020 ein Jubiläumsausflug unternommen werden. Durch die Pandemie konnte der Ausflug erst jetzt durchgeführt werden.

Die Fahrt ging nach Ingelheim am Rhein. Am ersten Tag besuchte die Gruppe die Burgkirche in Oberingelheim. Bei einer Führung erfuhr die Teilnehmer einiges über die Geschichte der Burgkirche und konnte anschließend die Wehranlage besichtigen. Am zweiten Tag ging es zur Weinprobe nach Bingen. Nach dem Verkosten der edlen Tropfen wurde noch die Altstadt von Bingen erkundet. Am Sonntag ging es auf den Rhein. Bei der großen Loreleyrundfahrt konnten viele Burgen und die schönen Dörfer vom Schiff aus bestaunt werden. Natürlich stand auch die berümte Loreley auf dem Programm.

Weiterlesen

Helfer vor Ort seit 20 Jahren in Alpirsbach tätig

Die Helfer vor Ort, kurz HvO, sind medizinisch geschulte Sanitäter. Sie sind ein sehr wertvolles Glied in der Rettungskette und werden bei jedem Notruf der über die Rettungsleitstelle Freudenstadt (Telefon 112) für Alpirsbach und die Teilorte eingeht, parallel zum Rettungsdienst mit alarmiert. Die ehrenamtlichen Helfer werden über einen Notfallmelder informiert. Am Einsatzort angekommen überbrücken sie die therapiefreie Zeit bis zum Eintreffen eines RTW und Notarzt. Der Zeitvorteil den die ortsansässigen Helfer dabei haben ist immens und hat sich in den 20 Jahren des bestehenden Systems als lebenrettend bewahrheitet.

Weiterlesen ... First Responder (HvO)
 

Momentan coronabedingt keine Dienstabende

Momentan findet für die Bereitschaft coronabedingt keine Dienstabende statt. 

Die Aktiven müßen für den Notfall/ Bevölkerungsschutz/ Helfer vor Ort Einsätze in Alarmbereitschaft sein und sollten nicht notfallbedingten Menschenansammlungen fern bleiben.

Den Dienstplan "Testzentrum im HdG" erhält jeder DRKler der sich eingetragen hat zeitnah direkt als Email.

Spenden statt Feiern

Einen symbolischen Scheck über die Summe von 250,- € überbringt die 1. Vorsitzende, Frau Betina Rock, von der Narrenzunft Alpirsbach e.V. dem DRK OV Alpirsbach e.V.. "Spenden statt Feiern" ist das Motto der Fasnet 2021, und so hat sich die Narrenzunft Alpirsbach kurzerhand dazu entschlossen, dem Roten Kreuz diese großzügige Spende zu machen. "Wir möchten uns für die jahrzehntelange gute Zusammenarbeit bedanken", sagt Betina Rock bei der Übergabe. Tobias Krautz, der stellvertretend für den Ortsverein den Scheck entgegen nimmt, freut sich über diese große Spende und Wertschätzung. Er spricht ein herzliches Dankeschön aus und hofft, dass wir Alle in 2022 wieder eine tolle Fasnet feiern können.

Olympia Dürrenberger-Sauer